Unsere Weine

Alle unsere Weine sind Erzeugerabfüllungen, das heißt, sie sind ausschließlich aus dem Traubengut unserer ortsansässigen Winzer sorgfältig gelesen und gekeltert. Es erfolgt kein Zukauf von Trauben, Most oder Wein – die gesamte Arbeit von der Traubenlese bis zur Flaschenabfüllung ist in unserer Hand. In unserem Keller liegt das größte Holzfass in Baden. Erbaut 1938; Fassungsvolumen 25.000 Liter.

 

Eine Sortimentsübersicht finden Sie hier.

 

Im Sortenspiegel nehmen die Burgundersorten mit rund 70 Prozent eine dominierende Position ein.

 

Die Sortenstruktur im Einzelnen:

 

  • Spätburgunder 45 %
  • Müller-Thurgau 25 %
  • Grauer Burgunder, Ruländer 20 %
  • Silvaner 3 %
  • Weißer Burgunder 5 %
  • Gewürztraminer, Muskateller, Riesling, Chardonnay 2 %

 

Spätburgunder Rotwein

ist der König der Rotweine. Er zeichnet sich durch eine samtige, elegante und doch vollmundige Art mit feinem Gerbstoff aus. Seine Farbe is rubin- bis dunkelrot, sein feiner Geruch erinnert an Brombeeren. Er gedeiht besonders in den Vulkanverwitterungsböden Oberrotweils.

 

Spätburgunder Weißherbst

wird aus der Blauen Spätburgunder-Traube gewonnen, jedoch unmittelbar nach der Lese abgepresst, wodurch er seinen zartrosa Farbton erhält. Die Weine sind gehaltvoll, mit fruchtartiger Burgunderart, kräftig und säurebetont im Geschmack.

 

Weißer Burgunder

ist der Aristokrat unter den Burgundern. Ein frischer, fruchtiger Wein mit feinem Burgunderaroma und anregender Säure. Er gedeiht besonders auf den warmen Lößböden. er ist die hellste Traube in der Burgunderfamilie.

 

Ruländer

ein kräftige, ausdrucksvoller Wein mit würzigem Aroma, der auf den dunklen Vulkanverwitterungsböden der Oberrotweiler Spitzenlage Henkenberg ganz besonders gedeiht. Diese Weine sind für längeres Flaschenlager geeignet.

 

Grauer Burgunder

ist die trockene, vollkommen durchgegorene Variante des Ruländers. Die Weine zeichnen sich durch Frische und Spritzigkeit bei feiner Säure und viel Frucht aus. Sie gedeihen besonders in den warmen Lößböden der Lage Käsleberg.

 

Müller-Thurgau

ist eine Kreuzung zwischen Riesling x Madeleine Royal und liebt tiefgründige, feuchte Böden. Diese sehr bekömmlichen Weine zeichnen sich durch einen dezenten Muskatton, eine feine Säure und herzhafte Frische aus. Für das tägliche Wohlergehen das richtige "Viertele".

 

Silvaner

ist eine der ältesten bekannten Rebsorten, die in den warmen Lößböden Oberrotweils sehr feinfruchtige, frische Weine mit angenehmer Säure hervorbringt. Im Geschmacksbild zeigt er sich neutral.

 

Riesling

zeichnet sich besonders durch sein feinfruchtiges, überschwängliches und nuancenreiches Bukett und seine rassige Säure aus.

 

Gewürztraminer

Die Weine sind von ausdrucksvollem. würzigem Bukett. Im Geschmack sind sie kräftig und vollmundig - Weine in Vollendung.

Die Rebe stellt höchste Ansprüche an Böden sowie Klima.

 

Muskateller

ist eine der ältesten Kulturreben überhaupt, seine Heimat ist Kleinasien. Sein besonderes Merkmal ist die überaus bukettreiche und blumige Art mit viel Duft und Eleganz.